Seminare

Die Anwälte der Kanzlei bieten unter der Marke immowissen.net juristische Fachseminare für die gesamte Immobilienwirtschaft. Ziel und Anliegen ist es, komplexe juristische Themen auch Nicht-Juristen verständlich aber anspruchsvoll zu vermitteln. Die Dozenten sind seit Jahren ausschließlich im Immobilienrecht tätig und arbeiten als Fachautoren mehrerer namhafter Werke.

Verwalterbeiratsseminar des VDIV-BB

Termin: Freitag, 15. September 2017, 15:30 bis 19:00 Uhr

Veranstaltungsort: Ludwig-Erhard-Haus, Fasanenstraße 85, 10623 Berlin

Rechtsanwalt Volker Grundmann stellt den Verwaltungsbeirat als Bindeglied zwischen Verwalter und Eigentümern dar. Was darf oder muss er tun? Was müssen die Eigentümer entscheiden?

Informationsblatt für Verwaltungsbeiräte 

Veranstaltungs- und Seminarbedingungen

8. Berlin-Brandenburger Verwalterforum

Verband der Immobilienverwalter Berlin-Brandenburg e.V.

Termin: Dienstag, 7. November 2017 ab 09.00 Uhr

Veranstaltungsort: Ludwig-Erhard-Haus, Fasanenstr. 85, 10623 Berlin

Der VDIV BB setzt sein erfolgreiches Berlin-Brandenburger Verwalterforum nunmehr in der 8. Auflage fort. Eine Vielzahl von Fachvorträgen mit renommierten Referenten informieren Sie erneut zu aktuellen Themen der Immobilienverwaltung. Das Forum bietet die Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch mit den Referenten sowie mit Berufskolleginnen und -kollegen in der angenehmer Atmosphäre des Ludwig-Erhard-Hauses in Berlin.

Unser Referent: RA Volker Grundmann, Grundmann Immobilienanwälte, Berlin

13:15 Uhr Expertenrunde zum aktuellen Stand der Umsetzung der Rauchmelderpflicht in Berlin und Brandenburg

Einladung und Anmeldung

Rückblick

Jahrestagung 2017 des Forum Contracting

Energie-Contracting – Aktuelle Rechtsentwicklungen

02.03.2017 in Berlin, Steigenberger Hotel Am Kanzleramt

http://www.energietagung.de/fileadmin/templates/img/fc-logo-energietagung.gif

Unser Kollege, RA Volker J. Ziaja, ist seit Jahren engagiert im Vorstand des Forum Contracting. Bei der diesjährigen Jahrestagung st er wieder mit einem Fachvortrag vertreten.

Unser Referent: RA Volker J. Ziaja, Rechtsanwalt für Mietrecht bei Grundmann Immobilienanwälte Berlin / Köln

Rückblick

Mietrecht 2017 – Aktuelle Rechtsprechung und Trends

Tagung EBZ Bochum

11.01.2017 – 12.01.2017

Mit keinem anderen Rechtsgebiet kommen Vermieter so regelmäßig in Kontakt wie mit dem Mietrecht. Diese Veranstaltung soll Mitarbeiter und Führungskräfte von Wohnungsunternehmen dabei unterstützen, sich einen sicheren Überblick über die aktuelle mietrechtliche Lage zu verschaffen. Von B wie Betriebskosten bis Z wie Zahlungsverzug wird ein breites Themenpotpourri vorgestellt. Aktuelle BGH-Urteile sowie der Referentenentwurf vom 12.04.2016 zum 2. Mietrechtsnovellierungsgesetz werden vorgestellt und praxisnah aufgearbeitet.

Inhaltliche Schwerpunkte der Veranstaltung sind folgende Themen:

  • Betriebskosten und „EnEV 2016“ – Entwicklungen und Auswirkungen für Vermieter
  • 2. Mietrechtsnovellierungsgesetz – Auswirkungen auf die Wohnungswirtschaft
  • Mietpreisbremse unter der Lupe – Verbände im Trialog
  • Tod des Mieters! Was passiert mit meiner Wohnung?
  • Schönheitsreparaturen – Praxisbericht nach dem BGH Urteil vom 18.03.2015
  • Kündigung wegen Zahlungsverzug – Möglichkeiten für Vermieter
  • Mieterhöhungen nach Modernisierungen – Leitfaden für die Praxis
 Zielgruppe
  • Geschäftsführer/Vorstände
  • Justiziare
  • Leiter Bestandsbewirtschaftung

Sie erhalten einen fundierten Überblick über die wichtigsten Entwicklungen im Mietrecht

Aktuelle, umfassende und praxisorientierte Informationen bringen Sie auf den neusten Stand

Sie tauschen mit anderen Praktikern Wissen und Erfahrungen aus

Sie knüpfen neue Kontakte und Netzwerke in ganz Deutschland

Dauer
11.01.2017: 15:00 – 18:00 Uhr
12.01.2017: 09:30 – 16:45 Uhr

Rückblick

Seminar

Intensivseminar Betriebskosten – Mehraufwand und Mehrkosten vermeiden

EBZ Akademie

vom 20.03.-21.03.2017

Frankfurt

Das Schlagwort „zweite Miete“ und die häufige Darstellung von Fehlabrechnungen in den Medien haben viele Mieter aufgeschreckt: Sie suchen gezielt nach Fehlern und sind dabei immer besser informiert. Hinzu kommt, dass vermeidbare Fehler bei der Betriebskostenabrechnung Mehraufwand und Mehrkosten verursachen und im schlimmsten Fall auch dem Image eines Wohnungsunternehmens schaden. Mitarbeiter im Bereich Betriebskosten tragen deshalb eine hohe Verantwortung und sollten ihr Wissen auf dem neuesten Stand halten.

Inhaltliche Schwerpunkte dieser Veranstaltung sind folgende Themen:

  • Rechtliche Grundlagen der Betriebskostenabrechnung im Detail
  • Die Umsetzung der Betriebskosten & Heizkostenverordnung in der Praxis
  • Die große Betriebskostencheckliste
  • Aktuelle BGH-Rechtsprechung zu den Betriebskosten
  • Die Abrechnung von Heiz- und Warmwasserkosten im Detail
  • Das Mietrechtsänderungsgesetz – Was ändert sich bei den Betriebskosten?
  • Spezialfragen und Lösungsvorschläge

Zielgruppe

  • Leiter Betriebskostenmanagement
  • Mitarbeiter im Bereich Betriebskosten
 Ihre Vorteile
  • Das Seminar behandelt intensiv die rechtlichen Grundlagen, gesetzlichen Vorschriften und vertraglichen Voraussetzungen der Betriebskostenabrechnung
  • Mit Hilfe einer „Betriebskostencheckliste“ erfahren Sie, welche Kosten umlagefähig sind und welche nicht
  • Sie setzen sich detailliert mit den Themen Heiz- und Warmwasserkosten, Wärmecontracting sowie neue Wärmelieferverordnung auseinander
  • Sie können im Rahmen des Seminars Zweifelsfragen aus der Praxis klären
  • Das Seminar ist für Anfänger im Bereich Betriebskosten ebenso geeignet wie für erfahrene Mitarbeiter, die ihr Wissen auffrischen wollen
 Unser Referent: RA Volker J. Ziaja, Grundmann Immobilienanwälte, Berlin / Köln

Rückblick

Informationstag Energie

Vertragsrecht in der Trinkwasserversorgung

Aktuelle Fragen zum Versorgungsverhältnis verständlich beantwortet!

Mittwoch, 22. März 2017

Heidelberg

  • Rechtsrahmen und Vertragsbeziehungen in der Wasserversorgung
  • Was regeln Satzungen, AVBWasserV und Ergänzende Bedingungen?
  • Rechtlich bindend? -Technisches Regelwerk/ Anschlussbedingungen
  • Vom Vertragsabschluss bis zur Abrechnung – Praktische Hinweise
  • Streitfälle und Lösungen bei der Mieterdirektabrechnung
  • Wichtige Aspekte zum Forderungsmanagement im Trinkwasser
  • Theorie und Praxis bei der Haftung im Hausanschlussbereich Wasser

Unser Referent: RA Volker J. Ziaja, Rechtsanwalt für Mietrecht bei Grundmann Immobilienanwälte Berlin / Köln.

Zuvor war er viele Jahre Geschäftsführer des Mietervereins Leverkusen e.V. sowie nebenamtlicher Vorstand der Gemeinnützigen Wohnungsbaugesellschaft zu Köln e.G. Darüber hinaus ist er Dozent an der Akademie für Wohnungswirtschaft in Bochum.

Vortragsthema: Haftung bei Hausanschlüssen – Was ist rechtlich zu beachten?

• Vertragliche und gesetzliche Haftungsansprüche
• Verschuldensunabhängige Haftung nach dem Haftpflichtgesetz
• Bedeutung anerkannter Regeln der Technik –Sind diese relevant?
• Versorger- und Vermieterpflichten nach der Trinkwasserverordnung

Rückblick

Seminar

Intensivseminar Betriebskosten – Mehraufwand und Mehrkosten vermeiden

EBZ Akademie, Bochum

vom 16. – 17.05.2017

Das Schlagwort „zweite Miete“ und die häufige Darstellung von Fehlabrechnungen in den Medien haben viele Mieter aufgeschreckt: Sie suchen gezielt nach Fehlern und sind dabei immer besser informiert. Hinzu kommt, dass vermeidbare Fehler bei der Betriebskostenabrechnung Mehraufwand und Mehrkosten verursachen und im schlimmsten Fall auch dem Image eines Wohnungsunternehmens schaden. Mitarbeiter im Bereich Betriebskosten tragen deshalb eine hohe Verantwortung und sollten ihr Wissen auf dem neuesten Stand halten.

Inhaltliche Schwerpunkte dieser Veranstaltung sind folgende Themen:

  • Rechtliche Grundlagen der Betriebskostenabrechnung im Detail
  • Die Umsetzung der Betriebskosten & Heizkostenverordnung in der Praxis
  • Die große Betriebskostencheckliste
  • Aktuelle BGH-Rechtsprechung zu den Betriebskosten
  • Die Abrechnung von Heiz- und Warmwasserkosten im Detail
  • Das Mietrechtsänderungsgesetz – Was ändert sich bei den Betriebskosten?
  • Spezialfragen und Lösungsvorschläge

Zielgruppe

  • Leiter Betriebskostenmanagement
  • Mitarbeiter im Bereich Betriebskosten
 Ihre Vorteile
  • Das Seminar behandelt intensiv die rechtlichen Grundlagen, gesetzlichen Vorschriften und vertraglichen Voraussetzungen der Betriebskostenabrechnung
  • Mit Hilfe einer „Betriebskostencheckliste“ erfahren Sie, welche Kosten umlagefähig sind und welche nicht
  • Sie setzen sich detailliert mit den Themen Heiz- und Warmwasserkosten, Wärmecontracting sowie neue Wärmelieferverordnung auseinander
  • Sie können im Rahmen des Seminars Zweifelsfragen aus der Praxis klären
  • Das Seminar ist für Anfänger im Bereich Betriebskosten ebenso geeignet wie für erfahrene Mitarbeiter, die ihr Wissen auffrischen wollen
 Unser Referent: RA Volker J. Ziaja, Grundmann Immobilienanwälte, Berlin / Köln

Rückblick:

Kölner Mietrechtstage 2016

Aktuelle Rechtsprechung zum Mietrecht

Samstag, den 03. Dezember 2016 von 16.30-18.30 Uhr

Hyatt Regency Cologne, Kennedy-Ufer 2a, 50679 Köln

Unser Referent: RA Volker J. Ziaja, Grundmann Immobilienanwälte, Berlin / Köln

Rückblick:

BDEW Informationstag

Mieterdirektabrechnung
Rechtliche Rahmenbedingungen für Dienstleistungsangebote an Wohnungsbaugesellschaften und Mieter

8. Dezember 2016, Berlin

Programmschwerpunkte

  • Rechtliche Rahmenbedingungen zur „Mieterdirektabrechnung“
  • Direktabrechnung als Dienstleistung für den Vermieter
  • Betriebskostenrecht als Voraussetzung für Facility Management
  • Rechtliche Aspekte bei der Kundenbindung von Wohnungsbaugesellschaften
  • Abrechnung im Rahmen eines Contracting-Vertrages

Hintergrund/Ziel

Ver- und Entsorgungsunternehmen bieten neben Wärmelieferung und Contracting zunehmend Heiz- und Nebenkostenabrechnungen als zusätzliche Dienstleistung an. Dafür benötigen sie fundiertes Wissen zu rechtlichen Fragen aus dem Bereich der Direktabrechnung in der Ver- und Entsorgungswirtschaft sowie gute Kenntnisse des Mietrechts.

Im Rahmen des Informationstages erläutern Juristen des BDEW sowie ein Mietrechtsspezialist die rechtlichen Rahmenbedingungen. Die Teilnehmer lernen die rechtlichen Grundlagen für die Abrechnung von Betriebskosten kennen und setzen sich mit wichtigen Fragen des Mietrechts auseinander. Im Vordergrund stehen dabei Informationen zur Heizkostenabrechnung, zur Direktabrechnung von Wasser und Abwasser, zur Umstellung von Mietverträgen sowie zum Contracting und Outsourcing im Mietverhältnis.

Zielgruppe

Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Vertrieb, Marketing, Abrechnung und neue Geschäftsfelder von Ver- und Entsorgungsunternehmen, die sich über die rechtlichen  Rahmenbedingungen der Mieterdirektabrechnung, des Contractings oder des Facility Managements informieren möchten.

Unser Referent: RA Volker J. Ziaja, Grundmann Immobilienanwälte, Berlin / Köln

 

Rückblick:

7. Berlin-Brandenburger Verwalterforum

Verband der Immobilienverwalter Berlin-Brandenburg e.V.

 Dienstag, 8. November 2016 im Ludwig-Erhard-Haus, Fasanenstr. 85, 10623 Berlin

Im 20. Jahr seines Bestehens setzt der VDIV BB sein erfolgreiches Berlin-Brandenburger Verwalterforum nunmehr in der 7. Auflage fort. Eine Vielzahl von Fachvorträgen mit renommierten Referenten informieren Sie erneut zu aktuellen Themen der Immobilienverwaltung. Das Forum bietet auch in diesem Jahr die Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch mit den Referenten sowie mit Berufskolleginnen und -kollegen in der angenehmer Atmosphäre des Ludwig-Erhard-Hauses in Berlin.

Unser Referent: RA Volker J. Ziaja, Grundmann Immobilienanwälte, Berlin / Köln

16:00 Uhr „BGH und Betriebskosten – alles neu!?“

Einladung und Anmeldung

Rückblick:

Herbst-Workshop des VDIV-BB

Themenschwerpunkt: „Die Bauträger-WEG“

Dienstag, 04.10.2016, 14:00 bis 17:00 Uhr

unser Referent: Volker Grundmann, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht

Rechtliches zur Bauträger-WEG

-die werdende Eigentümergemeinschaft

-Abnahme des Gemeinschaftseigentums

-Durchsetzung von Ansprüchen der Erwerber (alternative Wege)

Rückblick:

Verwalterbeiratsseminar des VDIV-BB

Samstag, 10.09.2016, 10:00 bis 14:00 Uhr

Rechtliches zur Bauträger-WEG

-die werdende Eigentümergemeinschaft

-Abnahme des Gemeinschaftseigentums

-Durchsetzung von Ansprüchen der Erwerber (alternative Wege)

unser Referent: Volker Grundmann, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht

Rückblick:

Intensivseminar Betriebskosten

Mehraufwand und Mehrkosten vermeiden

Mittwoch, 16.03 – Donnerstag, 17.03.2016 in Köln

Dienstag, 05.04 – Mittwoch, 06.04.2016 in Bochum

jeweils von 09:30 – 17:00 Uhr

Unser Referent: RA Volker J. Ziaja, Grundmann Immobilienanwälte, Berlin / Köln

Das Schlagwort „zweite Miete“ und die häufige Darstellung von Fehlabrechnungen in den Medien haben viele Mieter  aufgeschreckt: Sie suchen gezielt nach Fehlern und sind dabei immer besser informiert. Hinzu kommt, dass vermeidbare Fehler bei der Betriebskostenabrechnung Mehraufwand und Mehrkosten verursachen und im schlimmsten Fall dem Image eines Wohnungsunternehmens schaden. Mitarbeiter im Bereich Betriebskosten tragen deshalb eine hohe Verantwortung und sollten ihr Wissen stets auf dem neuesten Stand halten. Probleme treten insbesondere bei folgenden Themen auf:

  • Kostenintensive Verkehrssicherungs- und Überwachungsaufgaben
  • Legionellenprüfung
  • Wartung von Rauchmeldern
  • Umgang mit Niedrigenergie- und Passivhäusern
  • Abrechnungsprobleme bei der Kraft-Wärme-Kopplung
  • Ermittlung und Berechnung der Rohrwärmeabgabe im Altbestand

All diese und weitere praktische Fragen der Betriebskostenabrechnung werden in diesem zweitägigen Seminar intensiv behandelt. Zielgruppe:

  • Leiter Betriebskostenmanagement
  • Mitarbeiter aus dem Bereich Betriebskosten

Einladung und Anmeldung

Rückblick:

Informationstag Energie

Mieterdirektabrechnung

Rechtliche Rahmenbedingungen für Dienstleistungsangebote an Wohnungsbaugesellschaften und Mieter

Mittwoch, 2. März 2016 9.30 Uhr bis 16.45 Uhr

Best Western Hotel Mainz, Wallstraße 56, 55122 Mainz

  • Rechtliche Rahmenbedingungen zur „Mieterdirektabrechnung“
  • Direktabrechnung als Dienstleistung für den Vermieter
  • Betriebskostenrecht als Voraussetzung für Facility Management
  • Rechtliche Aspekte bei der Kundenbindung von Wohnungsbaugesellschaften
  • Abrechnung im Rahmen eines Contracting-Vertrages

Unser Referent: RA Volker J. Ziaja, Rechtsanwalt für Mietrecht bei Grundmann Immobilienanwälte Berlin / Köln.

Zuvor war er viele Jahre Geschäftsführer des Mietervereins Leverkusen e.V. sowie nebenamtlicher Vorstand der Gemeinnützigen Wohnungsbaugesellschaft zu Köln e.G. Darüber hinaus ist er Dozent an der Akademie für Wohnungswirtschaft in Bochum.

Vortragsthema: Direktabrechnung als Dienstleistung für den Vermieter

  • Vorgaben der Betriebskosten- und Heizkostenverordnung
  • Form und Inhalt von Betriebs- und Heizkostenabrechnungen
  • Mietrechtliche Besonderheiten
  • Umgang mit Abrechnungsfehlern und Abrechnungskorrekturen

Hintergrund/Ziel: Ver- und Entsorgungsunternehmen bieten neben Wärmelieferung und Contracting zunehmend Heiz- und Nebenkostenabrechnungen als zusätzliche Dienstleistung an. Dafür benötigen sie fundiertes Wissen zu rechtlichen Fragen aus dem Bereich der Direktabrechnung in der Ver- und Entsorgungswirtschaft sowie gute Kenntnisse des Mietrechts. Im Rahmen des Informationstages erläutern Juristen des BDEW sowie ein Mietrechtsspezialist die rechtlichen Rahmenbedingungen. Die Teilnehmer lernen die rechtlichen Grundlagen für die Abrechnung von Betriebskosten kennen und setzen sich mit wichtigen Fragen des Mietrechts auseinander. Im Vordergrund stehen dabei Informationen zur Heizkostenabrechnung, zur Direktabrechnung von Wasser und Abwasser, zur Umstellung von Mietverträgen sowie zum Contracting und Outsourcing im Mietverhältnis. Zielgruppe: Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Vertrieb, Marketing, Abrechnung und neue Geschäftsfelder von Ver- und Entsorgungsunternehmen, die sich über die rechtlichen Rahmenbedingungen der Mieterdirektabrechnung, des Contractings oder des Facility Managements informieren möchten. weitere Infos und Anmeldung

Rückblick:

Jahrestagung 2016 des Forum Contracting

25. / 26. Februar 2016, Hilton Hotel Frankfurt

http://www.energietagung.de/fileadmin/templates/img/fc-logo-energietagung.gif

Unser Kollege, RA Volker J. Ziaja, ist seit Jahren engagiert im Vorstand des Forum Contracting. Bei der diesjährigen Jahrestagung moderiert er am Mittwoch, 25. Februar 2016 um 12:00 Uhr den Workshop zum Mess- und Eichgesetz – Neue Vorgaben für die Verwendung von Messgeräten und Messwerten.

Der Workshop behandelt die Anforderungen, die sich aus dem MessEG für die Verwendung von  Messgeräten und Messwerten ergeben. Einschlägig sind insbesondere §§ 31 ff. MessEG.
Der Workshop stellt die Anforderungen aus diesen Vorgaben näher dar und geht der Frage nach, welche rechtlichen Verpflichtungen damit für Immobilieneigentümer und Energiedienstleister verbunden sind.

Unser Referent: RA Volker J. Ziaja, Rechtsanwalt für Mietrecht bei Grundmann Immobilienanwälte Berlin / Köln.

weitere Infos und Anmeldung

Rückblick:

Legionellen und andere Herausforderungen

VDIV BB – WINTER-Workshop

Dienstag, 16. Februar 2016 14:00 bis 17:00 Uhr

Hotel „Park Plaza Wallstreet Berlin Mitte“, Wallstraße 23-24, 10179 Berlin

Thema: „Verpflichtungen für Eigentümer und Verwalter nach der Trinkwasserverordnung“

Die Qualität des Trinkwassers geht jeden an, ob wir es als Nahrungsmittel oder in anderen Lebensbereichen nutzen. Die Novellierungen der TrinkwasserVerordnung verpflichtet Wohnungseigentümer und Verwalter z.B. zu regelmäßigen Kontrollen hinsichtlich des Legionellenbefalls der Trinkwasseranlagen in Mehrfamilienhäusern.

Der WINTER- Workshop „Legionellen und andere Herausforderungen“ des VDIV BB vermittelt aktuelle Informationen zu rechtlichen und meldetechnischen Fragen sowie zur Prüfung, Gefahrenanalyse und Anlagensanierung.

VDIV Workshop

Unser Referent: RA Volker Grundmann, Grundmann Immobilienanwälte, Berlin

 

Rückblick:

Betriebskosten, MessEG 2015 und EnEV 2014

Aktuelle Entwicklungen

Mittwoch, 20.01.2016 Zweitägige Fachtagung des EBZ, Bochum

  • Neuerungen und verschärfte Anforderungen der Heiz- und Betriebskostenverordnung und des MessEG 2015
  • Verkehrssicherungspflicht – laufender Aufwand als umlagefähige Betriebskosten?
  • EnEV 2014 – neue Herausforderungen für Vermieter und Verwalter

Unser Referent: RA Volker J. Ziaja, Grundmann Immobilienanwälte, Berlin / Köln Zielgruppe:

  • Geschäftsführer/Vorstände
  • Justiziare
  • Leiter Bestandsmanagement
  • Vermietungsexperten
  • Leiter Betriebskostenmanagement
  • Mitarbeiter aus dem Bereich Betriebskosten

Rückblick:

Techem – Focus Immobilie

Die Branche im Dialog

15. Oktober 2015, 12:30 Uhr Rainhof Scheune, Höllentalstraße 96, 79199 Kirchzarten Unser Referent: RA Volker J. Ziaja, Grundmann Immobilienanwälte, Berlin / Köln Thema: Welche aktuellen Entscheidungen des BGH zum Miet- und WEG-Recht sind bedeutend für die Verwaltungspraxis und für die Betriebskostenabrechnung?

Rückblick:

Intensivseminar Betriebskosten – Mehraufwand und Mehrkosten vermeiden

24.11. – 25.11.2015
Seminar der EBZ Akademie
Mercure Hotel Severinshof Köln City, Severinsstrasse 199, 50676 Köln

Unser Referent: RA Volker J. Ziaja, Grundmann Immobilienanwälte, Berlin/Köln Das Schlagwort „zweite Miete“ und die häufige Darstellung von Fehlabrechnungen in den Medien haben viele Mieter aufgeschreckt: Sie suchen gezielt nach Fehlern und sind dabei immer besser informiert. Hinzu kommt, dass vermeidbare Fehler bei der Betriebskostenabrechnung Mehraufwand und Mehrkosten verursachen und im schlimmsten Fall auch dem Image eines Wohnungsunternehmens schaden. Mitarbeiter im Bereich Betriebskosten tragen deshalb eine hohe Verantwortung und sollten ihr Wissen auf dem neuesten Stand halten. Inhaltliche Schwerpunkte dieser Veranstaltung sind folgende Themen:

  • Rechtliche Grundlagen der Betriebskostenabrechnung im Detail
  • Die Umsetzung der Betriebskosten & Heizkostenverordnung in der Praxis
  • Die große Betriebskostencheckliste
  • Aktuelle BGH-Rechtsprechung zu den Betriebskosten
  • Die Abrechnung von Heiz- und Warmwasserkosten im Detail
  • Das Mietrechtsänderungsgesetz – was ändert sich bei den Betriebskosten?
  • Spezialfragen und Lösungsvorschläge

Rückblick:

Kölner Mietrechtstage 2015 (anerk. Fortbildungsveranstaltung nach der FAO)

Freitag, den 27. November 2015 von 13.00 – 20.30 Uhr Samstag, den 28. November 2015 von 09.30 – 18.30 Uhr MGallery Hotel Mondial am Dom Seminar des KAV (Kölner Anwaltvereins) Unser Referent: RA Volker J. Ziaja, Grundmann Immobilienanwälte, Berlin/Köln Thema: Mietpreisbremse

Rückblick:

Herbstworkshop VDIV BB

Dauerbrenner Schimmel – Technisches und juristisches Rüstzeug für den Verwalter! 

08.10.2015
14:00 – 17:00 Uhr
Seminar des Verbandes der Immobilienverwalter Berlin-Brandenburg e.V.- VDIV B-B
Auditorium des Veranstaltungszentrums Kaiserin-Augusta-Allee 31, 10589 Berlin

Unser Referent: RA Volker Grundmann, Grundmann Immobilienanwälte, Berlin, Vorstandsmitglied VDIV B-B Inhaltliche Schwerpunkte dieser Veranstaltung sind folgende Themen:

Schimmel: rechtlich richtig behandeln!

  • Auswirkungen im Mietverhältnis
  • Optimale Strategie, Umgang mit Mietern
  • Prozessuale Fragen, Anforderungen an Gutachten und richtiger Umgang mit diesen

Rückblick:

3. vdiv bb-Verwaltungsbeiratsseminar

Samstag, 29. August 2015, 10:00 Uhr bis ca. 14:00 Uhr.

Veranstaltungsraum bei BRUNATA Wärmemesser GmbH & Co.KG, Storkower Straße 207, 10369 Berlin

Unser Referent: RA Volker Grundmann, Grundmann Immobilienanwälte, Berlin

  •  „Auf ein Wort!“ – Einreichung von Tagesordnungspunkten durch Eigentümer
  • „Viel Rauch um Nichts?“ – Grillen auf „Balkonien/ Tabakkonsum in der Eigentumswohnung

Rückblick:

BDEW-Infotag „Mieterdirektabrechnung“

2. Juni 2015, Köln

Themen:

• Rechtliche Rahmenbedingungen zur „Mieterdirektabrechnung“

• Direktabrechnung als Dienstleistung für den Vermieter

• Betriebskostenrecht als Voraussetzung für Facility Management

• Rechtliche Aspekte bei der Kundenbindung von Wohnungsbaugesellschaften

• Abrechnung im Rahmen eines Contracting-Vertrages

• Anwendungserfahrungen aus der Praxis

Unser Referent: RA Volker J. Ziaja, Grundmann Immobilienanwälte, Berlin / Köln

11.30 Uhr Direktabrechnung als Dienstleistung für den Vermieter

• Vorgaben der Betriebskosten- und Heizkostenverordnung

• Form und Inhalt von Betriebs- und Heizkostenabrechnungen

• Mietrechtliche Besonderheiten

• Umgang mit Abrechnungsfehlern und Abrechnungskorrekturen

Rückblick:

Interaktiver Winter-Workshop zum Schadensmanagement

Im Rahmen des „Winter-Workshops“ am 17.02.2015 wurde ein neues Modell der aktiven Diskussion zwischen Mitgliedern und Referenten etabliert. Kurze Impulsvorträge führten in die Thematik ein, die anschließend in einer Podiumsdiskussion zwischen Referenten und Zuhörerschaft anhand eines realen Falles fortgeführt werden. Mit 78 Teilnehmern war der Workshop sehr gut besucht und bot somit einen großes Forum für lebhafte Diskussionen. Bernd Schneider (Vorstand, VDIV BB) übernahm die Einstiegsmoderation mit der Schilderung eines großen Brandschadens in einer von ihm verwalteten Berliner Wohnungseigentumsanlage. Er berichtete über den Ablauf der Sofortmaßnahmen, die Dokumentationspflichten sowie die spätere Kontaktaufnahme mit den Regulierern. „Neben der im Vordergrund stehenden Schadensbehebung durch Feuerwehr und Rettungskräfte muss bereits beim Eintritt des Schadens auch an die Folgemaßnahmen gedacht werden“, so RA und FA für Miet- und Wohnungseigentumsrecht Volker Grundmann (GRUNDMANN IMMOBILIENANWÄLTE und Vorstand VDIV BB) im folgenden Impulsreferat. Nur mit einer schnellen und korrekten Schadensdokumentation ist eine möglichst treffende Zuordnung zu Gemeinschafts- bzw. Sondereigentum möglich. Die Abgrenzung zwischen beiden Eigentumsformen sei ohnehin eine Herausforderung, die der systematischen Bewertung anhand der Rechtsprechung folgen muss. Beispielhaft ging er auf den von Herrn Schneider geschilderten Brand in einer Dachgeschosswohnung ein, der durch einen Schwelbrand ausgelöst wurde, vermutlich durch vorangegangene Schleifarbeiten am Fußboden der Wohnung. Der folgende Brand und die Folgeschäden aus den Löscharbeiten mit Wasser und Schaum führten zu einem Schaden von über einer halben Millionen Euro. Wesentlich für die Regulierung sei auch die Notwendigkeit einer Vollmacht des Verwalters für die Tätigkeit im Sondereigentum bei Eintreten eines Schadens. Nur so kann er diesen für beide Eigentumsformen adäquat regulieren. Frau Sabine Leipziger (VDIV INCON) erläuterte den geschilderten Brandschaden aus Sicht der Versicherer. Wesentliche Themen waren hierbei die Inhalte der Versicherungspolicen sowie die gutachterlichen Dokumentationen. Mirko Jahn (Vorstand im VDIV BB) moderierte den zweiten Teil der Veranstaltung. In Form einer fiktiven Eigentümerversammlung konfrontierten die Teilnehmer des Workshops die Referenten mit den Fragen, die sich typischerweise für die Betroffenen und die im Schadensfall Beteiligten ergeben. Es entspann sich eine äußerst produktive und auf fachlich hohem Niveau geführte Diskussion zu vielfältigen Problemstellungen bei der Abwicklung von Schäden in der Eigentumsanlage. Schwerpunkte der Diskussion waren unter anderem die Pflichtaufgaben des Verwalters, die Beteiligung der Eigentümer und die Zuständigkeit der Versicherer. Nach neunzig Minuten intensiver Diskussion endete ein äußerst erfolgreicher Workshop mit positiver Resonanz der Beteiligten.

 

Rückblick:

Jahrestagung des Forum Contracting e. V.

26.02.2015 in Frankfurt am Main

Vortrag

RA Volker J. Ziaja, der auch Vorstand d. Forum Contracting e. V. ist, referierte zum Thema Contracting-Telegramm: Aktuelle Rechts- und Fachinformationen aus der Energiewirtschaft und Contracting-Branche. Die Veranstaltung versteht sich als Tour d‘ Horizon durch aktuelle Rechtsentwicklungen in den Bereichen EEG-Umlage, Eigenstromerzeugung und gewerbliche Wärmelieferung.

Rückblick:

Chancen und Risiken beim Wärmecontracting

Vortrag am 19.11.2014

RA Volker J. Ziaja als Referent beim Verband der Immobilienverwalter Hessen e.V. Fachtagung an der Viessmann Akademie in Allendorf/Eder

Rückblick 07.10.2014, Workshop Betriebskosten RA Volker J. Ziaja beim Verband der Immobilienverwalter Berlin-Brandenburg e.V. (VDIV-BB)

Der Referent Rechtsanwalt Volker J. Ziaja mit dem Moderator der Veranstaltung und stellv. Vorstandsvorsitzenden des VDIV-BB Bernd Scheider.

Vor über 60 Teilnehmern des Herbst-Workshops des VDIV Berlin-Brandenburg am 07.10.2014 erläuterte Rechtsanwalt Volker J. Ziaja die rechtlichen Grundlagen für die Abrechnung von Betriebskosten. In dem vierstündigen Kompaktseminar konnten sich die Teilnehmer -rechtzeitig zur Erstellung der Abrechnungen für das Vorjahr- zum Schwerpunktthema Betriebskosten fortbilden. Nach einer vertieften Einführung widmete sich Rechtsanwalt Ziaja der Umlagefähigkeit einzelner Betriebskosten mit zahlreichen praktischen Beispielen. Kern seiner Darstellung war die Betriebskosten-Checkliste mit zahlreichen Einzelbeispielen und praktischen Tipps zur Umsetzung im Verwaltungsalltag. Vermittelt wurden die richtige Vereinbarung, die Aufbereitung der Betriebskosten, die sachgerechte Begründung, Erläuterungserfordernisse und schließlich, wie Rückfragen vermieden und typischen aufkommenden Mieterfragen begegnet werden kann. Ein Skript zum Workshop senden wir Ihnen auf Anfrage gerne zu.

Rückblick

WEG-Seminar für Verwaltungsbeiräte und Eigentümer am 30.08.2014

Mehr als 50 interessierte Beiräte aus Berlin und Brandenburg nahmen am 2. Berlin-Brandenburger Verwaltungsbeiratsseminar des Verbandes der Immobilienverwalter Berlin-Brandenburg (VDIV-BB) am 30.08.2014 teil.

Der Referent Rechtsanwalt Volker Grundmann erläuterte vor interessierten Verwaltungsbeiräten aus Berlin und Brandenburg die Haftungsgrundlagen

Rechtsanwalt Volker Grundmann, der auch Mitglied des Vorstandes des VDIV Berlin-Brandenburg ist, referierte zum Thema „Schäden am Sondereigentum: Wer haftet (und wer nicht)?“. Hierbei zeigte er auf der Basis der aktuellen Rechtsprechung unterschiedliche Schadenssituationen auf, die z. B. Schäden durch mangelhaftes Gemeinschaftseigentum, Schäden durch Dritte und Schäden durch Nachbarn betrafen. Interessant waren seine Ausführungen zu Schäden durch Verzögerungen infolge der Ablehnungvon Maßnahmen durch andere Eigentümer bzw. durch den Verwalter. Großen Diskussionsbedarf ergab das Thema der Kompensation von Schäden am Gemeinschaftseigentum ohne direkte Verursachung durch die WEG in Abgrenzung zum Sondereigentum.

Ein Skript zur Veranstaltung senden wir Ihnen gerne zu. Bestellung